Super Jolt

Super Jolt

Vor mehreren Jahren habe ich diesen sehr seltenen Super Jolt ergattern können. Bislang hat er unbeobachtet einen Dornröschenschlaf gehalten. Bis vor kurzem kurzem war ich der Meinung, das auf Grund der fehlenden (E)PROMs der Super Jolt nicht läuft. Durch Zufall bin ich letztens auf diese Webseite gekommen, die den Jolt und Super Jolt behandelt.

Hier habe ich erfahren, das der DEMON (DEbug MONitor) im ROM des 6530 programmiert ist. Das lies mir jetzt keine Ruhe. Also ein USB nach V24 Konverter angeschlossen, richtige Baudrate am Terminalprogramm eingestellt, Spannung dran, und ... keine Ausgabe. Schade.

RTFM

Das habe ich endlich mal gemacht: Read The Fucking Manual! Lese die f*** Anleitung!

Super Jolt Manual DEMON Software Manual

Erstens steht da alles über den DEMON drin und wo er gespeichert ist. Zweitens wartet der DEMON auf ein CR (Carriage Return) um die Baudrate automatisch einzustellen. Also CR eingegeben und ... ha, ein paar Hexwerte und ein Prompt!

Dann habe ich mal das DEMON Software Manual durchgearbeitet und ein Beispielprogramm eingetippt und ausprobiert. Alles funxt wie beschrieben und erwartet. :grins: :freu:

2k PROM Board

2k PROM 2k PROM Hardware Manual

Zum Super Jolt habe ich noch das 2k PROM Board bekommen. Hier lassen sich 8 EPROMs bestücken. Wer jetzt rechnen kann (2k / 8) erkennt, das dies 256 Byte EPROMs sein sollen. Gemeint ist das berühmte 1702 von Intel von 1971, das erste verfügbare EPROM. Versorgungsspannungen: +5V und -10V, keine 0V (GND).

Dokumentaion

Ich habe die Dokumentation eingescannt und kann diese auf Anfrage gerne mailen.

 

Kontakt

Kommentare / Fragen an: email ( @ ) funkenzupfer ( . ) de
Letzte Änderung: 2019-12-06 FSt